Was ihr über Balayage wissen solltet

Veröffentlicht in: Blog | 0

Wer uns auf Instagram folgt, hat vielleicht schon oft den Hashtag Balayage unter unseren Postings gesehen. Vielleicht habt ihr euch aber auch gefragt, was genau das ist. Hier antworten wir auf eure meist gestellten Fragen zu dieser  natürlichen Färbetechnik.

Was versteht man unter Balayage?

Balayage ist eine Färbetechnik, die zurzeit sehr angesagt ist. Viele Stars lieben es und obwohl so mancher Trend schnell vorbei ist, bleibt Balayage ein Must-Have und ist nicht nur ein vorübergehender Modetrend.
Wie von einem Maler werden mit einem Pinsel freihändig Highlights in die Haare gesetzt. Das Wort Balayage selbst kommt aus dem Französischen. ‚Balayer‘ heißt auf Deutsch ‚kehren‘ oder ,wischen‘, denn genau so kann man sich die Technik vorstellen: Vor allem auf die Natürlichkeit kommt es hier an.

 

Warum sieht Balayage natürlicher aus als eine Coloration?

Erinnert ihr euch noch an den letzten Sommerurlaub am Strand? Oft sind die Haare nach sehr viel Sommer-Sonne deutlich aufgehellt. Genau diesen Effekt erzielt auch die Färbetechnik Balayage. Die Strähnen sollen ganz natürlich aussehen, als hätte die Sommer-Sonne das Haar etwas ausgebleicht. Angenehmer Nebeneffekt: Die so erzeugten Strähnen wirken viel natürlicher als wenn man chemisch bleichen oder colorieren würde. Außerdem entsteht so kein Ansatz beim Nachwachsen wie man es typischerweise von Foliensträhnen kennt. Wichtig zu wissen außerdem: Nicht die gesamten Längen und Spitzen sind dabei aufgehellt, sondern es bleibt Naturhaarfarbe. Diese Natürlichkeit macht eine Balayage aus.

Wie funktioniert die Balayage-Technik?

Die Kunst besteht darin, vom Haaransatz ganz bewusst nur Akzente und bis zu den Spitzen dann deutlicher Strähnen bzw. Highlights zu setzen. Diese dürfen dann auch stärker ausfallen. So wird am Ansatz der Haare etwas weniger stark Farbe eingebracht und erst zu den Spitzen zieht die Farbe intensiver ein. Wenn das gut gelingt, sieht es am Ende nicht nur super natürlich aus, sondern ihr habt auch länger Freude daran. Denn es gibt keine harten Übergänge und ihr bleibt flexibler beim Planen des nächsten Nachfärbetermins.

Funktioniert Balayage bei allen Haarfarben gleich gut?

Grundsätzlich kann die Färbetechnik Balayage sowohl bei blonden als auch bei brünetten Haartypen angewandt werden – und unabhängig davon ob das Haar länger oder kürzer ist. Bevor wir eine Balayage durchführen, sollten wir uns allerdings kennenlernen und durchsprechen was ihr euch vorstellt und was bei eurem Haartyp möglich ist. Gleichzeitig schauen wir auch auf euren Gesamttyp und überlegen gemeinsam, ob der Look zum Haar- und Hauttyp passt. Schließlich soll der neue Style euch möglichst lange glücklich machen. Vielleicht bleibt ihr ja auch von jetzt ab für immer dabei? Alles ist möglich.

Funktioniert Balayage auch mit Pflanzenfarbe?

Meistens wird bei einer Balayage mit einer Blondierung gearbeitet. Die Grauhaarkaschierung am Ansatz oder ein Glossing oder eine Farbveredelung funktionieren aber auch hier gut mit unserer Honey Lemon Color. Diese Farbe besteht zu 93% aus ökologischen und natürlichen Inhaltsstoffen. Sie erreicht eine hundertprozentige Grauhaarabdeckung, vor allem dank der hohen Pigmentdichte. Dank des hohen Kreatin-Anteils pflegt sie das Haar zusätzlich. Außerdem ist sie frei von PPD und Ammoniak und, was uns auch aus ethischen Gründen sehr freut, ist sie frei von Tierversuchen.

Wie lange dauert eine Balayage Behandlung und wie lange hält sie normalerweise?

Ihr solltet schon etwa drei bis vier Stunden Zeit für die Behandlung mit der Balayage Färbetechnik einplanen (evtl. weniger bei einer Nachbehandlung). So brauchen wir etwa Zeit für eine eingehende Beratung und Abstimmung auf euren Typ. Und auch nachher ist es wichtig, dass ihr die empfohlenen Pflegeprodukte entsprechend zuhause anwendet, um das Farbbild möglichst lange zu erhalten. Wie schon gesagt, ist die Balayage Technik besonders für diejenigen geeignet, die nicht alle 4-6 Wochen zum Ansatzfärben einen neuen Termin machen wollen oder können. Je nach Wachstumsphasen des Haares könnt ihr euch auch länger Zeit lassen. Als grober Schätzwert wird oft 3 Monate genannt, aber das hängt neben der Qualität auch von eurer individuellen Einschätzung und dem Wunsch nach Auffrischung ab. Und natürlich von Haarspliß und eurer Lust auf einen neuen Look oder Nachschnitt.

 

„Eine gute Balayage braucht einfach Zeit, hält dann aber auch 3 bis 6 Monate. Wir haben auch Kunden, die nur einmal im Jahr zum Auffrischen kommen. Da setzen wir nach einem halben Jahr vielleicht nur noch einige Babylights in die Kontur“ sagt Naturfriseurin Laura Lorenz und Inhaberin bei Miss Nature.

Ihr wollt mehr wissen zu einer Balayage?
Dann ruft uns an oder vereinbart direkt euren nächsten Termin bei uns. Wir beraten euch gerne!

Eure Laura Lorenz und das Team von Miss Nature

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.