Tanninglättung - Haare glätten mit Tannin

Tannin-Glättung oder Keratin-Glättung: Wie funktioniert das Haare glätten bei uns?

Veröffentlicht in: Blog | 0

Wer regelmäßig mit Glätteisen die Haare glättet, dem empfehlen wir die dauerhafte Keratin-Glättung. Sie glättet die Haare schonend. Die Haare werden bis zu 80 Prozent glatter als zuvor und deutlich gepflegter und geschmeidiger aufgebaut.  Bei der Tannin-Glättung wird die Struktur insgesamt deutlich geglättet. Bei beiden Glättungen reduziert sich der Stylingaufwand zu Hause deutlich.

 

Wie unterscheiden sich Keratin- und Tannin-Glättung?

Das Keratin ist ein haareigener Baustein und wird aus der Schafswolle gewonnen. Unsere Keratin-Glättung wird durch Wärme eingearbeitet, dabei wird das Keratin flüssig. Es legt sich in die aufgeraute Haarstruktur.

Unsere Glättungen – sowohl Keratin- als auch Tannin – sind keine herkömmlichen, chemischen Glättungen. Im Gegenteil: Tannin ist 100 % vegan und natürlich. Es wird aus Weintrauben oder der Birkenrinde gewonnen. Was sie kann und wie wir dabei vorgehen, lesen Sie hier.

Tannin-Glättung: Frizz adé – mit Tannin die Haarstruktur glätten

Tannin-Glättung nimmt die Unruhe aus Haaren raus. Das Tannin wird aus Trauben gewonnen und ist rein natürlichen Ursprungs. Die Tannin-Glättung benötigt die Aktivierung durch Wärme um in der gewünschten Form zu fallen – sowohl glatt als auch lockig. Damit wird vorwiegend die Struktur geglättet und die Haare sind flexibler zu stylen.

 

 

Wie verläuft das Haare glätten bei Miss Nature?

Tannin-Glättung der Haare: Vorher, in Phase 2 und zum Abschluss der Behandlung

Vor der Behandlung: Eingehende Beratung

Zunächst starten wir mit einer Beratung, die klärt, was für die jeweiligen Haare am besten geeignet ist: Die Keratin– oder die Tannin-Glättung.

 

Haare glätten mit Tannin: So geht es weiter

Entscheidet man sich für die Tannin-Glättung, geht es danach mit einer Tiefenreinigung weiter. Diese entfernt alle Silikonreste oder Restfilme von Haarspray oder Pflegemitteln, um das Haar optimal auf die folgende Glättung vorzubereiten.

Anschließend werden die Haare gründlich getrocknet und danach strähnenweise Tannin aufgetragen. Nach einer ersten Einwirkzeit von 30 Minuten kämmt man das Haar einmal durch, um es aufzulockern. Im Anschluss folgt eine weitere Einwirkzeit von 15 Minuten. Nun geht es ans Auswaschen, aber ohne Shampoo oder sonstige Wasch- oder Pflegemittel.

Nach erneutem Trocknen glätten wir die Haare strähnenweise mit dem Glätteisen zur abschließenden Fixierung und zum Verschließen der Schuppenschicht.
Je nach Haarstärke oder Haarstruktur wird das Haar pro Strähne ca. 8 bis 10 x mit dem Glätteisen geglättet. Am besten plant man daher einige Stunden Zeit für die Gesamtbehandlung ein.

Wie viel Zeit konkret benötigt wird, schätzen wir anfangs zunächst ein und besprechen uns dann bei der Beratung. Wenn wir uns noch nicht kennen, ist es ratsam, dass Sie vorab einmal vorbei schauen und wir so eine bessere Einschätzung Ihres konkreten Zeit- und Behandlungsbedarfs vornehmen können.

Je nach Haarlänge und -dicke wird der Tanninbedarf und die benötigte Behandlungsdauer bemessen. Das Tannin rechnen wir grammgenau ab.

Beim ersten Besuch erhalten Sie außerdem Produkte für die Nachbehandlung zu Hause, die in den Gesamtpreis mit einfließen.

 

Tannin-Glättung Nachbehandlungspflege
Tannin-Glättung: Pflegeprodukte für die Nachbehandlung erhalten Sie bei uns gleich mit dazu.

Die Nachbehandlung: Versiegelung mit Haarmaske

Nach der Behandlung bei uns und vor der ersten Haarwäsche sollten Sie die Haare mit der mitgegebenen Tannin-Haarmaske versiegeln um die Haltbarkeit der Glättung zu verlängern.

Dazu erst die Haare nass machen, Handtuchtrocken ausdrücken (die Haare sollten anschließend maximal noch feucht, aber nicht mehr tropfnass sein.)
Jetzt tragen Sie die empfohlene Menge der Maske auf die Haare auf. Lassen Sie sich etwas Zeit zum Einwirken – 15 Minuten sind empfehlenswert.

Weniger ist mehr: Tannin-Shampoo sparsam verwenden

Danach die Maske mit dem mitgegebenen Tanin-Shampoo auswaschen. Verwenden Sie das Shampoo ruhig sparsam, da es sehr ergiebig ist. Durch die geringe Menge an Tensiden, schäumt das Shampoo weniger als herkömmliche Shampoos. Die Reinigungswirkung ist dabei so ausgewogen, dass das Haar ausreichend gereinigt, aber weniger Tanin aus dem Haar ausgespült wird.

Wie lange hält die Tannin-Glättung der Haare?

Bei regelmäßiger Anwendung von Tannin-Shampoo und Maske hält die Tannin-Glättung zwischen zwei und sechs Monaten. Das ist immer individuell verschieden und hängt auch von der persönlichen Einschätzung ab.

Wie glatt sind die Haare später?

Je nachdem ob man im Anschluss an die Haarwäsche die Haare lufttrocknet oder die Haare bürstet kommen vorhandene Locken stärker raus oder aber die Glättung der Haare. Sie sind im Styling also weiterhin flexibel.

 

Wie vertragen sich Haarglättung und Haare färben?

Am besten behandelt man die Haare mit einem Abstand von gut zwei Wochen.
Wir empfehlen zunächst mit der Haarglättung zu beginnen, da hier bereits die Haare leicht aufgehellt werden. Nach 14 Tagen ist das Haar dann wieder für die Coloration (nicht Blondierung) bereit. Die Haarglättung verträgt sich mit den von uns eingesetzten Farben (Honey Lemon Color bzw. Pflanzenfarbe). Für Colorationen außerhalb unseres Salons können wir dies selbstverständlich nicht garantieren. Wenn Sie Fragen haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf.

Ihre Laura Lorenz & das Team von Miss Nature

Extra-Tipp – Haare glätten bei Männern: Gepflegt, aber möglichst ohne großen Aufwand

Viele Männer wollen es unkompliziert. Für diesen Anspruch haben wir genau die richtige Lösung. Fragen Sie uns gerne danach!

Linktipp: Was ist Tannin?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.